20 Mitglieder und drei Übernahmen in die aktive Wehr

Die Jugendfeuerwehr Nammen führte am 7. Februar 2020 im gewohnten Rahmen ihre Jahreshauptversammlung durch. 

20 Mitglieder hatte die Jugendgruppe zum Jahresende 2019 – genau wie im Vorjahr. Im Berichtsjahr traten drei Mitglieder in die Einsatzabteilung der Löschgruppe über und 1 Mitglied schied aus persönlichen Gründen aus der Gruppe aus. 

Insgesamt gab es 45 Dienstabende und Veranstaltungen, inklusive Berufsfeuerwehrtag im März und der sechstägigen Sommerfahrt nach Otterndorf im Juli.

Die Weihnachtsbaumsammlung, die jedes Jahr im Januar am ersten Samstag nach den Heiligen drei Königen veranstaltet wird, findet im gesamten Dorf großen Anklang und ermöglicht der Jugendfeuerwehr ein abwechslungsreiches Dienstprogramm über das Jahr. 

Zu den Highlights des vergangenen Jahres zählt nicht nur die Teilnahme am Stadt- und Kreispokal, sondern auch der Gästewettbewerb der Jugendfeuerwehr Röcke, an dem wir mit einer Gruppe an den Start gingen und den ersten Platz belegen konnten.

Der Höhepunkt der Pokalsaison ließ sich mit dem dritten Platz beim Kreispokal eröffnen. Eine Gruppe mit 9 Mädchen und Jungen konnte am Wettkampf in Gummersbach teilnehmen, die anderen feuerten sie vom Rand des Platzes an und sorgten für die mentale Unterstützung. Um so größer war dann die Freude über den dritten Platz auf Landesebene. Der größte Erfolg der Jugendfeuerwehr Nammen seit der Gründung im Januar 1977.

Für das neue Jahr 2020 gibt es schon wieder große Pläne für diverse Aktivitäten. Die Sommerfahrt über Pfingsten in die Lüneburger Heide, mit drei Übernachtungen und dem Besuch des Heideparks, dürfte mit Sicherheit das Highlight darstellen.  Im Sommer folgt dann noch das mit der Zeit traditionelle Bobbycarrennen am Rathaus und im Herbst die Großübung der Jugendfeuerwehr Porta Westfalica.

 

Dominik Wehmeier

Jugendfeuerwehrwart

Zurück zum Anfang