„Polenlager“

Ereignis-Datum: 4. April 1945

Mit dem Ende des Zweiten Weltkrieges im April 1945 wird das sogenannte „Polenlager“ im Nammer Nordwesten, in dem Zwangsarbeiter verschiedener Nationalitäten untergebracht waren, aufgelöst.

Die Baracken-Gebäude werden Flüchtlingswohnungen für viele Nammer Neubürger. Anfangs vom DRK getragen, siedeln sich in den Jahren danach Altersheim und Kindergarten an. Nachfolgeträger sind der Landkreis Minden und heute das Diakonische Werk, für den neuen Kindergarten im Ort die Kirchengemeinde.

Das Altenheim „Laurentius“.

 

 

Zurück zum Anfang